(Schr)experimentieren zu Halloween

Schaurig-schönes Experimentieren beim Halloween-Special , Bild: © Vienna Open Lab

Ende Oktober ziehen Kinder und Jugendliche verkleidet durch die Straßen, um auf Süßigkeitenjagd zu gehen. Wenn Halloween vor der Türe steht, hält das schaurig-schöne Ambiente auch Einzug in unsere Labore. Von 27.–29. Oktober haben Familien mit Kindern ab 7 Jahren die Möglichkeit, beim Halloween-Special, das Vienna Open Lab von seiner gruseligen Seite kennenzulernen.

Gruseliges Experimentieren mit Stationenbetrieb

Die BesucherInnen erwarten vier gruselige Experimentierstationen im Labor. Dabei stellen sie selbst glibberigen Playslime her, erforschen wie unsichtbarer Tinte zur Geheimschrift wird und woraus der mysteriöse Nebel in "Harrys Kristallkugel" besteht. Außerdem basteln sie eine blubbernde Lavalampe und erfahren, warum sie sprudelt.

Ablauf:

  • Um zu große Personenansammlungen im Foyer und Labor zu vermeiden, gibt es dieses Jahr fixe Zeit-Slots zu je 1,5 Stunden. In dieser Zeit kann im Labor beim Stationenbetrieb frei experimentiert werden.
  • Zudem gilt sowohl in unseren Laboren, als auch im Foyer die Mund-Nasen-Schutz-Pflicht und ein 3G-/2,5G-Nachweis ist erforderlich. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unseren aktuellen Kursrichtlinien.

Termine:  

  • 27. Oktober, Beginn: 14.00, 16.00, 17.00 und 18.00 Uhr
  • 28. Oktober, Beginn: zwischen 14.00 und 18.00 Uhr immer zur vollen Stunde
  • 29. Oktober, Beginn: zwischen 14.00 und 18.00 Uhr immer zur vollen Stunde

Wo: Vienna Open Lab, Doktor Bohr-Gasse 3, 1030 Wien

Zielgruppe: Familien mit Kindern ab 7 Jahren

Anmeldung und Kosten: 6 Euro pro Person, die Anmeldung erfolgt telefonisch unter: +43 (0)1 790 44-4591 oder direkt auf unserer Webseite.

Nähere Details und Buchung hier.

jh, 01.09.2021

Ansprechpartner:
  • Melanie Konegger