Wenn im Herbst der Nebel durch die dunklen Straßen zieht, zeigt sich auch das Vienna Open Lab einmal von seiner gruseligen Seite und öffnet zum Halloween-Special seine Pforten.
Wenn Halloween vor der Türe steht, hält das schaurig-schöne Ambiente auch Einzug in unsere Labore. Ende Oktober haben Familien mit Kindern ab 7 Jahren wieder die Möglichkeit, beim Halloween-Special das Vienna Open Lab von seiner gruseligen Seite kennen zu lernen.
Alle Kurse für Schulklassen und Einzelpersonen finden unter Einhaltung bestimmter Richtlinien und Hygienemaßnahmen gemäß der aktuellen Corona-Verordnung statt.
Auch außerhalb unserer Kurse wollen wir weiterhin Forschung erlebbar machen. Unter dem Motto #ViennaHomeLab gibt es bereits über 20 DIY-Experimente für zu Hause oder die Schule.
Ist Boden wirklich nur braune Erde? Wie viel Wasser kann der Boden aufsaugen? Und kannst du aus jeder Bodenprobe eine Kugel formen?
Wissensvermittlung wird im Vienna Open Lab groß geschrieben. Wer außerhalb unserer Kurse sein Wissen testen oder bereits Gelerntes überprüfen will, wird in unserer Quiz-Rubrik fündig. Gleich durchstöbern und drauf losraten!
Die Zelle ist im Biologie-Lehrplan ein fixer Bestandteil. Das Vienna Open Lab hat zur spielerischen Vermittlung des Themas ein kostenloses Kartenspiel und Unterrichtsmaterialien entwickelt.
Verschwörungstheorien, Fake-News und WissenschafterInnen, die ihre Erkenntnisse vermitteln: Im Aktionsmonat Mai startet das ScienceCenter-Netzwerk gemeinsam mit den NetzwerkpartnerInnen eine Kampagne um zu zeigen, wie Wissenschaft arbeitet. Das Vienna Open Lab ist mit einem Videobeitrag dabei.
Finde heraus, warum manche Menschen Brokkoli mögen und manche nicht. In diesem Experiment gewinnen die BesucherInnen DNA aus ihren eigenen Mundschleimhautzellen. Mit Hilfe der Polymerase Ketten Reaktion (PCR) wird daraus eine kleine Region eines Geschmacksrezeptor-Gens amplifiziert.
Im Zuge des WIENXTRA Osterferienspiels und Wiener Töchertag haben insgesamt rund 100 Kinder und junge Mädchen zum Thema Abwasser zuhause experimentiert und dabei live Anleitungen aus dem Labor erhalten. Das kostenlose Programm wurde in Kooperation mit Wien Kanal angeboten.